Das Jugendarbeit Konzept des UTHC

Vorwort: Kinder profitieren von Spiel, Sport und Bewegung in vielerlei Hinsicht. Sport fördert im Kindesalter wichtige körperliche, geistige, soziale und sprachliche Fähigkeiten.

Nicht nur für unsere Gesellschaft,

auch für die Nachhaltigkeit eines Vereins dürfte es daher unbestritten sein, dass die Investition in die Jugendarbeit von allergrößter Bedeutung ist.

Auf der anderen Seite stehen aber immer größere Herausforderungen

für die Vereine, da das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche immer größer wird und es immer schwieriger wird, die Kinder und Jugendlichen für die Vereine zu interessieren.

Auch die zunehmende Einführung schulischer Ganztagsangebote

und die Verdichtung der Gymnasialzeit lassen den SchülerInnen weniger Zeit für den Vereinssport, selbst wenn sie hierfür dem Grunde nach bereit sind.

Umso wichtiger ist es, Konzepte zu entwickeln,

die den Kindern Möglichkeiten aufzeigen, Sport in ihren Alltag zu integrieren. Hierzu gehören Projekte, die soziale und ökologische Themen mit Sport kombinieren ebenso wie Projekte, wo eine effektive Nachwuchsförderung die Talente bei ihrer sportlichen, ehrenamtlichen und schulischen Karriere unterstützt und ihnen Perspektiven aufzeigt.

Sport für alle Kinder

Uns war es ein besonderes Anliegen, Kindern und  Jugendlichen  aus einkommensschwachen Familien den Tennissport zu ermöglichen:

Bereits weit vor der immer noch allgegenwärtigen Flüchtlingswelle

begannen wir im Jahre 2013 mit neun Kindern (davon 7 Kinder mit Migrationshintergrund aus der Türkei, Algerien, Kasachstan und der Ukraine). Mittlerweile sind es sogar 11 Kinder, die von unseren Vereinsmitgliedern betreut und trainiert werden.

Die Kinder erhalten

von uns eine kostenlose Mitgliedschaft im Verein, wöchentliches  Training (auch im Winter in der Halle) sowie  Tennisschläger / Schuhe und T-Shirts.

Die Kinder nehmen

mit viel Freude und  Ehrgeiz regelmäßig am Training teil. Gelebte Integration, wie wir meinen!

Kooperation mit Astrid-Lindgren-Schule (Grundschule)

Im Rahmen einer Kooperationsmaßnahme  mit der Astrid-Lindgren-Schule (ALS) führen wir bereits seit vielen Jahren alljährlich einen Tennis-Erlebnistag für Grundschüler der 2. Schulklasse durch.

Unter Anleitung einer UTHC-Trainerin zusammen mit 2 erfahrenen Betreuerinnen bzw. Trainerinnen erlernen die Kinder spielerisch den Tennissport.

Eine weitere Zusammenarbeit ist die Tennis-Talentiade

mit der gemeinsamen Teilnahme an dem Grundschulwettbewerb mit anderen Schulmannschaften. Auch hier wird Training und Betreuung durch Trainer des UTHC übernommen und in 2016 haben wir mit unseren Mitgliedern diese Tennis-Talentiade mit allen teilnehmenden Grundschulen des Hochtaunuskreises in Usingen ausgerichet..

Nicht unerwähnt lassen möchten wir zudem,

dass wir jährlich mit der Stadt Usingen kooperieren und uns an den Ferienspielen beteiligen, einen Familientag anbieten und mit einem Juniorenteam versuchen, Jugendliche in die Vorstandsarbeit einzubinden.

Kooperation mit der Christian-Wirth-Schule ( Gymnasium )

Der stetige Ausbau von ganztägig arbeitenden Schulen sowie die Einführung der Schulzeitverkürzung (G8) verlängert die tägliche Anwesenheit von Schülern in der Schule.

Auf diese veränderten Rahmenbedingungen hat der Verein reagiert,

in dem der UTHC mit der Schule einen Kooperationsvertrag über 3 Schuljahre abgeschlossen hat.

Mittlerweile 19 Schüler-/innen (anfänglich 13)

der 6. Klasse erhalten wöchentlich 90 Minuten Training mit einem vielseitigen Bewegungs-, Spiel und Sportangebot im Tennis.

Auch diese Aktivität des Vereins trägt gute Früchte und erfreut sich großer Beliebtheit.

Unterstützung leistungsbereiter Kinder und Jugendlichen in der Trainingsarbeit

Bereits seit vielen Jahren unterstützt der Verein in den Sommermonaten die Jugendmannschaften des Vereins, indem er ihnen ein zusätzliches Training finanziert.

Diese Unterstützung

wurde bereits vor geraumer Zeit ausgeweitet und fördert nun in einem effektiveren Umfang auch die Kinder, die den Sport aufgrund ihres Talentes und ihrer Trainingsbereitschaft nahezu schon als Leistungssport betreiben.

Auch hier gibt uns der Erfolg recht

in unserem Handeln, haben wir doch zwischenzeitlich Kreis- und Bezirksmeister in unseren Reihen, ebenso wie eine mehrfache Hessenmeisterin, die zudem deutsche Meisterin ist und als Mitglied der Nationalmannschaft unser Land repräsentiert.

Alles Kinder,

die den Spaß und die Freude an der Bewegung verinnerlicht haben und damit und mit ihren Erfolgen Vorbilder für andere Kinder sind.

Ihr Ansprechpartner: Der Jugendwart des UTHC Michael Guth

Ihre Frage an den Jugendwart des UTHC

7 + 2 =

Ich glaube wir können mit Fug und Recht behaupten,

sehr viel im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zu tun. Dies alles tun wir mit viel Herzblut, großem Idealismus und einem erheblichen finanziellen Einsatz der Mitglieder.

Wir würden uns daher sehr darüber freuen, wenn auch Sie all unsere Bemühungen mit einem Zuschuss bzw. einer Spende unterstützen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Mike Rabis
1. Vorsitzender

Ich möchte die Jugendarbeit im UTHC durch eine Spende unterstützen

4 + 15 =

UTHC-Tennistrainer stellen sich vor

Die Qualität eines Tennisspielers erkennt man häufig an der Handschrift seines Trainers Beim UTHC zeichnen gleich mehrere hochkarätige Tennistrainer für die Tenniserfolge der UTHC-Tennisspieler, Mannschaften und den Tennisnachwuchs verantwortlich. In...

Unser Weg zum UTHC

Im Leben gibt es keine Zufälle. Es mag zwar esoterisch klingen aber das wahre Leben liefert hierzu hin und wieder Indizien. Der jetzige Lebensabschnitt unserer Tochter Laura – Tennisspielen in Usingen – wäre vermutlich gar nicht zustande gekommen ohne eine Begegnung,...

Share This