Jugendförderrichtlinien des Usinger THC (UTHC)

Die Jugendförderung im Usinger THC ist auf drei Kernziele ausgerichtet:

  • Förderung der sozialen Kontakte unter den Jugendlichen und im Verein
  • Aufbau und Erhalt von Jugendmannschaften möglichst aller Altersklassen
  • Heranführen der Jugendlichen an die Herrenmannschaft und mittelfristiger Aufbau einer Damenmannschaft sowie Erhalt und Verstärkung dieser Mannschaften.

Die Zielsetzung der Jugendförderung ist die Steigerung der sportlichen Leistung der Kinder und Jugendlichen und setzt Leistungswillen und Einsatzbereitschaft voraus.

Zu den Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung der Jugendförderung gehört dabei

  • die Mitgliedschaft im Usinger THC
  • die regelmäßige Teilnahme an Punktspielen für den Verein
  • dass die Spielerin, der Spieler noch nicht volljährig ist und
  • dass der Vorstand im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten ein Jahresbudget zur Verfügung stellt.

Unterschieden wird bei der Jugendförderung in eine

  • mannschaftsorientierte Förderung und
  • eine individuelle, personenbezogene Förderung.

Die mannschaftsorientierte Förderung

hat das Ziel, die sportliche und persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, die in den Mannschaften des Clubs aktiv sind, zu unterstützen, sowie besonders talentierte Kinder und Jugendliche zu sichten und zu fördern.

Diese mannschaftsorientierte Förderung ist als eine zusätzliche Trainingseinheit zur Vorbereitung auf die Mannschaftspiele zu verstehen und soll nicht das Gruppentraining der Kinder und Jugendlichen ersetzten.

Insoweit wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer an diesem Mannschaftstraining mindestens an einer weiteren, eigenfinanzierten Trainingseinheit (einzeln oder in der Gruppe) teilnehmen.

Zu diesem Mannschaftstraining hat vom Grundsatz her jeder Zugang, der in einer Mannschaft des UTHC spielt oder perspektivisch spielen soll.

Da das Mannschaftstraining in erster Linie der Vorbereitung auf die Medenspiele dient, sollen primär die Berücksichtigung finden, die am nächsten Spieltag für einen Einsatz vorgesehen sind.

Das Mannschaftstraining wird in vollem Umfang durch den Verein finanziert in der Hoffnung, möglichst gute Ergebnisse zu erzielen und mittelfristig in höheren Ligen spielen.

Die Einteilung zum Mannschaftstraining erfolgt durch die Mannschaftsführung und soll ausreichend berücksichtigen, dass das 4-er Training immer voll besetzt ist.

Sollte die Möglichkeit bestehen in einer Altersklasse zwei Mannschaften zu bilden sollte hiervon Gebrauch gemacht werden. Ggf. wird dann entweder ein zusätzliches Training für diese zweite Gruppe angeboten oder alternierend trainiert.

Bei allen Kindern, die an dem kostenfreien Mannschaftstraining teilnehmen wird großen Wert gelegt auf soziale Kompetenzen sowie angemessenes Benehmen auf und neben dem Tennisplatz.

Auch sportliche Eigenschaften wie Trainingsfleiß, das Spielen außerhalb der Trainerstunde mit anderen Kindern/ Jugendlichen, sowie Spaß an der Teilnahme an Turnieren und Medenspielen sind von Bedeutung.

Die Anzahl der Trainingseinheiten für die Mannschaften orientiert sich an der Anzahl der Spieltage. Hat die U8 Mannschaft zum Beispiel 6 Spieltage, so hat sie insgesamt 7 Mannschaftstrainingseinheiten, das heißt, vor dem ersten Spieltag finden zwei Trainingseinheiten statt.

Die individuelle, personenbezogene Förderung

setzt voraus, dass das Kind vom Trainer als besonders begabt und leistungsorientiert angesehen wird.

Für diese Kinder wird ein Talentfördertraining angeboten, um ihre sportliche Entwicklung schneller und gezielter voran zu treiben.

Voraussetzung für diese Form der individuellen und personenbezogenen Förderung ist die Mitgliedschaft im Verein sowie die Teilnahme an Medenspielen für den Verein.

Es wird vom Verein als Verpflichtung angesehen, dass diese Kinder aktiv an den anstehenden Punktspielen teilnehmen und auch für andere Mannschaften zur Verfügung stehen, sofern dies zum Beispiel vom Trainer, vom Sport- bzw. Jugendwart oder der Mannschaftsführung für notwendig erachtet wird.

Die besondere, individuelle, personenbezogene Förderung

wird durch den Vorstand einzelfallbezogen für das jeweils kommende Jahr festgelegt.

Unter Berücksichtigung der Leistungsstärke (zum Beispiel Mitglied im DTB-Kader bzw. Mitglied im HTV-Kader), der errungenen Titel sowie deren Wertigkeit und der damit verbundenen Präsenz des UTHC in der öffentlichen Wahrnehmung wird einzelfallbezogen entschieden, welches Kind mit einem jährlichen Festbetrag unterstützt wird.

Der Verein übernimmt in Höhe der jeweiligen Fördersumme entweder Trainingskosten, oder Kosten, die in Verbindung mit der Teilnahme an Turnieren in anderen Bundesländern oder in anderen Ländern entstehen und für die sportliche Entwicklung des Jugendlichen förderlich sind.

Bei der Entscheidung über die Höhe der Förderung ist auch zu berücksichtigen, ob Kinder in einer Gruppe gemeinsam trainieren können oder ob nur ein Einzeltraining möglich ist, da der Verein über keine ausreichend starken Trainingspartner verfügt.

Eine individuelle Förderung und eine besondere individuelle Förderung ist nur in Abstimmung mit dem Vorsitzenden, dem Sportwart und dem Jugendwart im Einzelfall möglich.

Um besonders, individuelle und personenbezogen gefördert zu werden ist es notwendig, dass man mindestens im zweiten Jahr für eine Jugendmannschaft des UTHC spielt.

Abschließende Regelung:

Es wird erwartet, dass die Eltern der Kinder, die an einem vom UTHC bezahlten Talentfördertraining teilnehmen und/oder individuell und personenbezogen gefördert werden, sich in einem stärkeren Maße in die Aufgaben eines Vereins einbinden als die übrigen Eltern.

Hierunter wird verstanden, dass zum Beispiel die Mannschaftsführung für eine Jugendmannschaft übernommen wird, oder die Übernahme von Betreuungsaufgaben beim Grundschulcup, der Ferienspiele etc.

Erlebe das aktuelle Mara Guth Magazin inkl. neuer Fanpage beim UTHC

Gleich 20 Seiten umfasst das aktuelle Hochglanzmagazin des UTHC gefolgt von einer vollkommen neu überarbeiteten Fanpage die ab sofort Tennisfreunde und Mitglieder des UTHC aber auch Förderer und Sponsoren der erfolgreichen Tennisjugend des UTHC auf den aktuellen Stand...

Gut(h) im Doppelpack

9. Hessenmeistertitel für Mara Guth und Schwester Antonia gewinnt die Bezirksmeisterschaften U 9 Die kleine Schwester macht es vor und holt sich den 1.Platz bei den Bezirksmeisterschaften U 9 und die große Schwester zieht am gleichen Tag nach und holt sich...

Sophia Kohlstruck und Sarah Hamzic des UTHC erfolgreich beim Süddeutschen Sichtungsturnier in Stuttgart

Sie gehören zu den besten Tennisspielerinnen in Hessen... und spielen erfolgreich für sich, den UTHC und den Tennisverband ihres Bundeslandes... Sophia und Sarah vertraten mit 6 weiteren Mädchen und Jungen den Hessischen Tennisverband beim Süddeutschen...

Bundestrainerin Jasmin Wöhr besucht den Usinger THC

Jasmin Wöhr, seit 2017 neben Dirk Dier eine der hauptamtlichen Trainer des Deutschen Tennisbundes und unter Federführung von Barbara Rittner verantwortlich für den weiblichen Nachwuchs, besuchte in dieser Woche ihren Schützling Mara Guth in Usingen. Mara,...

Deutsche Nationaltrainerin Barbara Rittner fördert UTHC-Tennisnachwuchs Mara Guth 2018 im Porsche Junior Team des DTB

Barbara Rittner: „Wollen noch individueller fördern“ Seit fünf Jahren bilden die besten weiblichen Nachwuchsspielerinnen das Porsche Talent Team. Im Interview zieht „Head of Women’s Tennis“ Barbara Rittner Zwischenbilanz. Sie berichtet, welche jungen Damen...

Großer Erfolg für den Usinger THC

  Mit Niklas Baucke, Sarah Hamzic, Sergej Topic und Sophia Kohlstruck dominiert der UTHC-Tennisnachwuchs beim Babolat-Cup Beim Babolat-Cup am vergangenen Wochenende in den Tennis Hallen in Bad Nauheim und Linden zeigten die Nachwuchsspieler des UTHC starke Leistungen....

Ihr Ansprechpartner: Der Jugendwart des UTHC Michael Guth

Ihre Frage an den Jugendwart des UTHC

15 + 13 =

Share This