Barbara Rittner: „Wollen noch individueller fördern“

Seit fünf Jahren bilden die besten weiblichen Nachwuchsspielerinnen das Porsche Talent Team. Im Interview zieht „Head of Women’s Tennis“ Barbara Rittner Zwischenbilanz. Sie berichtet, welche jungen Damen 2018 speziell gefördert werden und erklärt die Einführung des Porsche Junior Teams.

UTHC Hintergrundbericht

Mara Guth 2018 Mitglied des Porsche Junior Teams des DTB

Nach ihren schon seit Jahren guten Leistungen hat der Deutsche Tennisbund Mara für das Kalenderjahr 2018 in den Nachwuchskader (ehemals C-Kader) des DTB berufen.

Eine Berufung in den DTB-Kader erfolgt grundsätzlich für 12 Monate und endet automatisch zum 31.12. eines Jahres, sofern die Spielerin nicht für das Folgejahr erneut in den DTB-Kader berufen wird. Bislang war Mara im D/C Kader des Deutschen Tennisbundes.

Darüber hinaus wurde sie von Bundestrainerin Barbara Rittner für 2018 in das Porsche Junior Team berufen.

Dieses neu gegründete Team …

wurde für die jüngeren Talente eingeführt und unterstützt 2018 die besten Mädchen der Jahrgänge 2002, 2003 und 2004. Zum Team gehören zum Start Luisa Meyer auf der Heide (2002), Mina Hodzic (2002), Julia Middendorf (2003), Mara Guth (2003), Amelie-Christin Janßen (2003), Nastasja Schunk (2003), Sarah Müller (2004), Mia Mack (2004 und Joelle Steur (2004).

Im Focus stehen …

werden vor allen Dingen Lehrgänge, zu denen die Spielerinnen insbesondere in den Schulferien eingeladen werden. Damit und mit weiteren Maßnahmen soll eine intensivere Betreuung  erreicht werden, um die Mädchen mittelfristig an das Porsche Talent Team und damit an den Profisport heranzuführen.

Für Mara, die die einzige hessische Vertreterin in diesem Kader ist…

ist diese Berufung Anerkennung ihrer bisherigen Leistungen und Verpflichtung zugleich. Viele Mädchen möchten diese Möglichkeiten erhalten und trainieren hart dafür. Es gilt für sie also weiter konsequent auf ihr Ziel hinzuarbeiten um dann in zwei oder drei Jahren die nächste Sprosse auf der Leiter erklimmen zu können.

Da dabei aber auch die Schule nicht aus dem Blick verloren werden darf, bleibt das Wechselspiel aus Schule und Tennis unverändert bestehen.

Das bedeutet sich direkt nach Miami auf Arbeiten vorzubereiten, die sie noch vor Weihnachten nachschreibt.

Auch danach bleibt keine Zeit für Langeweile. Direkt nach den Feiertagen geht es vom 27.12 bis zum 31.12 in ein Trainingslager des DTB in Kamen. Sylvester kann sie dann mit der Familie feiern, aber am 02.Januar geht es dann schon wieder bis zum 06.01. in ein Trainingslager des DTB nach Stuttgart.

Und wenn sie dann wieder zuhause ist, ja dann ist schon alles vorbereitet, dass sie den Schulstoff vom halben November und fast dem ganzen Dezember in möglichst einer Woche nachholt. Neben dem regulären Training von wöchentlich 14 Stunden.

Wie (fast) immer im Leben. Alles hat seinen Preis!

Bericht zur Veröffentlichung eingereicht vom Jugendwart des UTHC Michael Guth

UTHC baut sein Angebot für leistungsorientierte Tennis-Spielerinnen und Spieler aus

Das Training orientiert sich an dem Konditions- und Koordinationstest des DTB,

den die Uni Bochum zweimal im Jahr mit allen Kaderspielern aus ganz Deutschland durchführt. Zusätzlich ist sie was das Training von Mara betrifft im Kontakt mit dem Konditrainer des Fed-Cup Teams, Mike Diehl, der auch alle Profispieler des DTB „unter seinen Fittichen“ hat…

Share This