UTHC / GRUPPENLIGA: Das rege Treiben der Main-Schifffahrt und sonnenhungriger Radfahrer vor Augen, trafen wir, aus dem herrlichen Taunus anreisend, am 08.06. um 8:25 Uhr beim SV 05 Oberrad ein. Eine kleine, aber schön gelegene Tennisanlage am Main-Ufer – in direkter Nachbarschaft zur bekannten Gerbermühle. Dies mit indirektem Blick auf die europäische Zentralbank und der Skyline von Frankfurt am Main.

Auffallend schlank, nahezu drahtig präsentierten sie sich, die Gegner der Rhein-Main-Metropole, die uns sehr herzlich auf ihrer Anlage begrüßten. Was uns zudem auffiel war, das deren 10 eigene Parkplätze, des rund 330 Mitglieder zählenden Clubs, heiß umkämpft sind.

Single Mault oder Kaffee..

war die erste Frage, die sich uns am vorbereiteten Tisch der Gegner stellte. Doch was sich als Eye-Catcher präsentierte, entpuppte sich schnell als Verpackung, die Butterkekse beinhaltete. Schon cool drauf, die Sportfreunde. Und so sollte sich auch der ganze Spieltag entwickeln. Ein Tag voller Überraschungen und Highlights.

2 der 5 Tennisplätze standen uns beim Gastgeber zur Verfügung, um uns allen, bei sommerlichen 26 Grad, das Letzte abzufordern.

Den Auftakt machten Herbert und Dirk an 2 und 4 spielend, die gleich auf zwei wirkliche Marathonläufer trafen. Asketen, die zudem Tennis spielen und reichlich Biss zeigten. Eine Kombi, die sich als bezeichnend für den ganzen Tag herausstellen sollte.

Dirk gelang es, seine Begegnung in 2 Sätzen für sich zu entscheiden, musste aber – erstmals überhaupt – in beiden Sätzen über den Tie-Breake gehen. Eine kräftezehrende Begegnung, die beiden Spielern alles abforderte. Druckvolle Grundlinienduelle, denen konstant Cross-Bälle und Stopps folgten. Wahrlich Marathon-like.

Herbert, seit 3 Jahren im Team der ersten Mannschaft, liest Spiele und Spieler wie nur wenige. So bot er seinem Gegner immer wieder neue Antworten und Fragen. Abwechslungsreich im Spiel, schloss er seine Partie dann auch mit einem deutlichen 6:1 und 6:2 Sieg ab. Was für eine Duftnote!

Joe Heinsch (hier links im Foto) bei Stefan Ochs in seinem Einzel gegen Karl-Heinz Pientka (Kalli), der im zweiten Satz leider verletzungsbedingt aufgeben musste.

Es folgten Thomas und Stefan auf 1 und 3 spielend.

Thomas, intern humorvoll unser Führungsspieler genannt, gab alles. Noch auf dem Weg, seine volle Leistung entfalten zu können, musste er seinem Gegner heute Respekt zollen. Ein sehenswertes Spiel, das im Ergebnis final auf dem Siegerkonto des Sportfreundes aus Oberrad verbucht wurde.

Stefan und Kalli boten Freunden des gepflegten Slices.. Tennis auf hohem Niveau. Lange Crosslinien-Duelle wurden kombiniert mit extremen Stopps, die dann auch im zweiten Satz dazu führten, das Stefans Gegner leider mit einem Muskelfaserriss aufgeben musste. Lieber Kalli, danke für das bis dato fantastische Spiel, verbunden mit den besten Wünschen für eine schnelle Genesung.

Dirk mit Paul McCauley, der ihn – nach ihrem Marathonmatch (Gentleman-like) noch am Platz – zu einem isotonischen Kaltgetränk, einem alkoholfreien Weizen, einlud. Auch Herbert kam, dank an Nimrod, in diesen Genuss. Super fair!!

Zwei Begegnungen, zweimal mit einem 5:1 Ergebnis für die Herren 60-1 in der Gruppenliga.

Mit einem 3:1, nach den Einzeln, starteten wir in die Doppel. Auch diese konnten wir, jeweils in zwei Sätzen, für uns entscheiden, was unterm Strich zu einem zweiten 5:1 Tagessieg, in der noch jungen Saison, führte.

Randnotiz: Verglichen mit unseren Begegnungen des letzten Jahres, damals noch in der Bezirksoberliga spielend, durften wir – auch bei unserem, nun zweiten Spiel auf Landesebene – feststellen..

Wow.. laufen können sie, die Herren 60 in der hessischen Gruppenliga. Hier trifft Laufwille und Laufkönnen auf Reaktions- und Spielvermögen. Im Vergleich zum letzten Jahr.. kein Vergleich!

Dank neuer Gastronomie beim SV 05 Oberrad, durften wir gleich aus 7 Gerichten wählen. Nicht gewöhnlich und zudem sehr lecker. Eine Besonderheit, der wir gerne Aufmerksamkeit schenken und die schon allein einen Besuch wert ist.

Titelfoto vlnr: Herbert Bernstädt, Dirk Rabis, Stefan Ochs (Mannschaftsführer) und Thomas Markolf; Stammspieler der neu formierten Herren 60-1, die bei dieser Begegnung zum Einsatz kamen. Unterstützt wurden wir im Doppel von Joe Heinsch, der erfolgreich für Thomas Markolf zum Einsatz kam. Vielen Dank, lieber Joe.

Bericht: Dirk Rabis
LANDESEBENE: Unsere Nuliga-Ergebnisse 2024

Was bisher geschah..

2024 mit neuem Sponsor auf Landesebene unterwegs

2024 mit neuem Sponsor auf Landesebene unterwegs

Bereits das Jahr 2023 war für uns geprägt von Neuerungen und Unerwartetem.  UTHC / GRUPPENLIGA: Dem Wunsch des UTHC-Sportwartes folgend, starteten wir im letzten Jahr erstmals altersklassen- und leistungsgerecht als neu formierte, nun erste Herren 60 Mannschaft des...

Neuland für Herren 60-1

Neuland für Herren 60-1

Gleich zwei Neuerungen müssen die Herren 60-1 2024 bewältigen. Einmal treten sie diesmal als 4er Mannschaft auf, nachdem unser ehemaliger Kapitän Hans-Jörg Finken lieber die Seulberger Mannschaft unterstützen möchte und unsere Personaldecke eben nicht so stark, ist um...

Vom Newcomer zum Tabellenführer, zum Aufsteiger der Saison.

Vom Newcomer zum Tabellenführer, zum Aufsteiger der Saison.

H60 = 10:0 Oder wie der Informatiker sagt: alles sind Nullen, bis auf die Einsen. Und wie in der Digitaltechnik gab es in unsere Saison auch keinerlei Mittelmaß.Wer hätte das gedacht? Ohne besondere Ambitionen sind wir in die Saison gestartet, schoben uns in der...

Mit einem erneuten 9:0 Sieg Tabellenführung weiter ausgebaut

Mit einem erneuten 9:0 Sieg Tabellenführung weiter ausgebaut

Was für ein Tag, was für ein Erlebnis. Wer hätte sich diese Entwicklung noch zu Anfang der diesjährigen Medenrunde vorstellen können. Als neu formierte Mannschaft, aus der Bezirksoberliga kommend, in der Bezirksoberliga gestartet, überlegten wir uns natürlich, auf...

Es grünt so grün… Tabellenführer

Es grünt so grün… Tabellenführer

Nach dem 9:0 Sieg unserer neu formierten Herren 60 des UTHC in und gegen Selters nun ein 8:1 Sieg in und gegen Hochheim im zweiten Auswärtsspiel. (Hessische Bezirksoberliga) Diesmal ist unsere neue Herren 60 zum STV Hochheim (bei Wiesbaden) aufgebrochen. Auf der...

Neu, neuer, Neun-Null

Neu, neuer, Neun-Null

Neu ist die Zusammenstellung der jungen Herren 60. Im letzten Jahr großteils noch als erste Mannschaft der Herren 50 des Usinger Tennis Clubs aufgeschlagen, mussten wir in diesem Jahr, auf Druck des Sportwartes (im Hinblick auf altersgerechte Mannschaftsmeldungen), in...

Share This